Ämtli und Kommissionen

Der Fachschaftsvorstand und andere engagierte Studierende sind in verschiedenen Bereichen aktiv, um das Studi-Leben so angenehm, spannend und qualitativ hochstehend wie möglich zu gestalten. Das sind zum Einen Engagements, um den Austausch und die Vernetzung zwischen den Studierenden zu fördern und ein Kennenlernen neben dem hektischen Unialltag zu ermöglichen. Zum Anderen setzen wir uns aktiv in verschiedenen unipolitischen Ämtern ein, um ein qualitativ hochstehendes Studium zu ermöglichen. Im Folgenden seht ihr, wo wir überall tätig sind. Wenn ihr euch für eines dieser Ämtlis oder für einen dieser Kommissionseinsitze interessiert oder sogar Interesse hättet, selbst in einem bestimmten Bereich aktiv zu sein, meldet euch bei uns. Wir geben gerne weiter Auskunft darüber!

Ämtli

Koordination des Vorstands

Der oder die Koordinator*in koordiniert die verschiedenen Aufgaben und Geschäfte der Fachschaft, sorgt für einen guten Informations- und Kommunikationsfluss innerhalb des Vorstandes sowie zwischen den Studierenden und zwischen dem Vorstand und dem Institut. Die Mailadresse (fsgeo@giub.unibe.ch) der Fachschaft dient als Zugang aller externer Anfragen und Informationen und wird von dem/der Koordinator*in verwaltet. Dazu gehören Anfragen aus dem Institut, der Fakultät, der SUB und anderen Geographie-Fachschaften, Ausschreibungen für Praktika und Werbungen für Veranstaltungen.

Finanzen

Die oder der Finanzverantwortliche* kümmert sich um die Finanzen der Fachschaft. Dazu gehört die Verwaltung der Konten und des Budgets der Fachschaft, wie auch das Stellen von Anträgen für Sonderbeiträge bei der SUB für spezielle Anlässe wie das Ersti-Znacht oder das Geographers@Work. Damit wird sichergestellt, dass die Fachschaft genügend finanzielle Mittel für die Fachschaftsarbeit zur Verfügung hat. An der Vollversammlung der Fachschaft erstattet die oder der Finanzverantwortliche Bericht über die Bilanz des vergangenen Vereinsjahres und stellt das Budget für das kommende Vereinsjahr vor.

Kommunikation: Homepage, Newsletter, Facebook, Instagram, Anschlagbrett im GIUB

Die Website der Fachschaft (www.fsgeo-unibe.ch) ist eine Plattform, auf welcher Studierende über verschiedene Fragen zu ihrem Studium und der Fachschaft Antworten finden können. Damit die Informationen dort aktuell sind, braucht es jemanden, der die Inhalte in regelmässigen Abständen überprüft und gegebenenfalls aktualisiert und korrigiert: Dies beinhaltet zum Beispiel die Events oder die Job-Inserate. Neueste Mitteilungen der Fachschaft und Informationen zu unseren Anlässen müssen auch publiziert werden.
Alle Studierenden der Geographie erhalten einmal monatlich den Newsletter des Vorstandes. Darin werden aktuelle Informationen zur Arbeit des Vorstandes vermittelt wie auch relevante und nützliche Neuigkeiten rund um das Geographiestudium (geographische Veranstaltungen, Job-Inserate, Kommunikation GIUB, Events für Studierende etc.). Über unseren Facebook-Kanal „Fachschaft Geographie UniBe“ wird die Vorstandskommunikation erweitert. Über diesen Kanal werden Hinweise zu von der Fachschaft organisierten Events mitgeteilt, aber auch spontane Nachrichtenanfragen bearbeitet. Das Verwalten der Facebookgruppe „Geographie UniBe“ zählt ebenfalls zum Aufgabenbereich. Über diese Gruppe werden sehr häufig Fragen ums Studium, Tipps sowie andere interessante Informationen für GeographInnen durch die Studierenden selbst geteilt. Seit 2019 betreibt die Fachschaft auch einen Instagram-Account «geographiebern», über welchen Informationen zu Veranstaltungen verbreitet werden und Impressionen dieser Veranstaltungen festgehalten werden. Analog bewirtschaftet die Fachschaft ausserdem ein Anschlagbrett, bei welchem die zweiwöchentlichen Sitzungstermine bekannt gegeben werden und Informationen zu kommenden Veranstaltungen aushängen. Das Anschlagbrett befindet sich im Foyer des GIUBs, rechts vom Eingang zum Zimmer 007.

Organisation Soziale Anlässe

Das Organisieren von Sozialen Anlässen ist ein weiterte wichtiger Teil der Fachschaftsarbeit. Wir organisieren zusammen mit der EGEA während dem Semester einmal im Monat das Geobier, einmal im Jahr die Geoparty RAUM und für die erstsemestrigen gibt es ein Ersti-Znacht sowie eine Ersti-Wanderung. Im Frühjahrssemester wird jeweils ein Geobrätle organisiert und zum Abschluss eine Geowanderung. Die sozialen Anlässe bieten den Studierenden eine Möglichkeit, sich gegenseitig besser kennen zu lernen.

Verwaltung: Ilias-Geographie-Gruppe, Schliessfächer

Die Fachschaft kümmert sich um die Verwaltung der Ilias-Gruppe «Geographie», auf welcher sich viele hilfreiche Informationen befinden, wie z.B. alte Prüfungen. Weiter können Schliessfächer (befinden sich im GIUB 007) über die Fachschaft gemietet werden (CHF 50.- Depot). Zu Beginn jedes Semesters kann ein Schlüssel beantragt werden.

Vernetzung

Der Austausch von Erfahrungen wie auch die Vernetzung mit unterschiedlichen Organisationen mit geographischen Interessen gehört zu den Aufgaben des Vorstands. Der Austausch zu Hochschulpolitik, Fachschafts- und Öffentlichkeitsarbeit, nachhaltiger Entwicklung und vielem mehr findet halbjährlich an den sogenannten Bundesfachschaftentagungen (kurz: BuFaTa) statt, wo sich Vertreter*innen der Fachschaften von Deutschland, Österreich und der Schweiz treffen. Ausserdem pflegt der Vorstand die Beziehung zur EGEA Bern (European Geography Association) und organisiert mit ihr die monatlichen Geobiers während dem Semester. Auch zum Verband JUGS (Junge Geographie Schweiz) pflegt der Fachschaftsvorstand eine Beziehung.

Kommissionen Institut

Institutsrat

Der Institutsrat ist das Entscheidungsorgan über längerfristige strategische Institutsgeschäfte. Es werden Entscheide mit längerfristigen Auswirkungen diskutiert, die die Strukturen, die Institutsaufgaben und die Koordination der verschiedenen Geschäfte des Instituts betreffen.

Studienkommission

Das Ziel der Studienkommission ist die Sicherstellung einer qualitativ hochstehenden Lehre. Konkret geht es um die Weiterentwicklung von Studienplänen, die Integration von neuen Lehrangeboten in der Studienpraxis und die Planung und Abstimmung von Lehrinhalten. Die Kommission ist zentral für die Gewährleistung einer guten, nachhaltigen und zeitgemässen Lehre für die Studierenden.

Finanzkommission

Durch die Finanzkommission fliessen die Gelder. Sie erstellt eine Zusammenstellung der Anträge für den Investitionskredit, über welche dann im Institutsrat abgestimmt wird.

Bibliothekskommission

Die Kommission ist zuständig für die institutsinternen Belange der GIUB Bibliothek und die Zusammenarbeit und Koordination mit der Universitätsbibliothek. Im Herbstsemester 2018 dürfen wir im GIUB eine in neuem Glanz erstrahlende, geographische Bibliothek begrüssen. Aufgrund eines Antrags der Fachschaft wurde mit der Bibliothekskommission an einem Konzept für die Zukunft der Bibliothek gearbeitet.

Kommission für Qualitätssicherung

Die Kommission setzt sich für eine ständige Verbesserung der Qualität am Institut ein. Kernthemen der Sitzungen sind die Forschungsevaluation der Universität Bern für das Geographische Institut und die Erstellung von Evaluationsbögen für Studierende.

Kommission für Gleichstellung

Die Kommission für Gleichstellung kümmert sich um die Umsetzung der fakultären Gleichstellungsstrategie und der entsprechenden Massnahmen auf der Institutsebene. Zusätzlich erarbeitet sie spezifische Ziele und Massnahmen für die Förderung von Gleichstellung auf der Institutsebene. Des Weiteren vertritt sie Chancengleichheitanliegen in Anstellungsverfahren.

Kommissionen Fakultät

Fakultätsgremium

Das Fakultätsgremium der Phil-Nat. Fakultät setzt sich aus allen ProfessorInnen der Fakultät und jeweils einem Vertreter/einer Vertreterin pro Stand und Fachbereich zusammmen. Die Studierenden haben als Stand somit das Recht, pro Fachbereich einen Vertreter in das Fakultätsgremium zu schicken, um dort ihre Interessen zu vertreten. So auch die Fachschaft Geographie, die dort die Geowissenschaften (Geologie, Geographie) vertritt. In den drei Sitzungen pro Semester hört man viele interressante Details dazu, was an der Fakultät so abläuft. Der oder die VertreterIn der Geographie ist in der Regel auch “KoordinatorIn der Studierenden” und hat somit die Aufgabe, für neue Kommissionen, wo die Studierenden ein Recht auf Einsitz haben (fast alle), freiwillige VertreterInnen zu finden, indem er oder sie die Fachschaften oder VertreterInnen des entsprechenden Fachbereiches kontaktiert, und anschliessend das Dekanat über die Einsitze informiert.

Strategieausschuss

Der Strategieausschuss der Phil-Nat. Fakultät erarbeitet strategische Ziele der Fakultät und erarbeitet Vorschlage für die langfristige Strukturentwicklung und Professorenplanung. Des Weiteren erstellt und überarbeitet er Reglemente, welche Geschäfte der Fakultät betreffen und erarbeitet QSE-Richtlinien für die fakultätsinterne Qualitätssicherung.

Finanzausschuss

Der Finanzausschuss der Phil-Nat. Fakultät erhält die Gelder der Universität für die gesamte Fakultät; von hier aus werden sie auf die einzelnen Institute verteilt. Für uns wird es erst interessant, wenn irgendwo grössere Summen zur Umverteilung frei werden.

Studienausschuss

Zum Studienausschuss der Phil-Nat. Fakultät gelangen alle Gesuche der Studierenden auf Studienzeitverlängerung, Studiengangwechsel, Anrechnung von Lehrveranstaltungen sowie die Einstufungen externer Studierenden in den Master oder Bachelor. Ausserdem hat der Studienausschuss den finalen Entscheid über die Anhänge der Studienpläne und muss die Studienpläne selber absegnen, damit diese an die Unileitung weitergereicht werden können.

Gleichstellungskommission der Phil.nat.-Fakultät

Die Gleichstellungskommission berät sich in Sitzungen zu Themen der Gleichstellung und erarbeitet in Workshops konkrete Lösungsvorschläge. Diese wurden bspw. im Aktionsplan Gleichstellung 2013-16 strukturell verankert. Zentrale Punkte der Gleichsstellung sind die Chancengleichheit im Anstellungsverfahren, die Nachwuchsförderung, die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Care und die Bekämpfung von Diskriminierung. Es wird dabei sowohl eine Gleichstellung zwischen den verschiedenen Geschlechtern, als auch zwischen verschiedenen Altersgruppen und kulturellen Gruppen angestrebt.

Strukturkommissionen/Berufungskommissionen/Nachfolge

Werden einberufen, um neue Professuren oder Nachfolgen einer Professur zu besetzen. Vertreten sind verschiedene ProfessorInnen der Phil.-Nat. Fakultät sowie eine Vertretung der Fachschaft. Die jeweilige Kommission kümmert sich um das Bewerbungs- und Auswahlverfahren.

Menü schließen