Universitätspolitik

“Universitätspolitik – Unsere Möglichkeiten der Einflussnahme auf das Unigeschehen.”

Die meisten Mitglieder des FS-Vorstandes haben neben den „normalen“ Aufgaben wie der Organisation von Exkursionen, Filmabenden, Infoveranstaltungen oder dem Verfassen des Newsletters unter anderem auch einen Sitz in einem  Uni-Gremium oder einer Kommission. Diese Einsitze auf unterschiedlichen universitären Ebenen sind für uns als Fachschaft sehr wichtig – aus diesen Ausschüssen stammen nämlich die meisten Informationen; z.B. darüber, wie unsere Studienpläne aussehen oder welche Professoren in Zukunft an unserem Institut dozieren werden. Die Studierenden haben in all diesen unipolitischen Entscheidungen ein Mitspracherecht und davon möchten wir als FS natürlich Gebrauch machen.

Grundsätzlich ist das System der Uni auf vier Stufen aufgebaut:

  1. Die Erziehungsdirektion des Regierungsrates des Kantons Bern ist für die Hochschulen verantwortlich. Sie bildet die Legislative für die Universität, spricht die notwendigen Gelder für den Unibetrieb und stellt der Uni Bern einen Leistungsauftrag. Der aktuelle Direktor dieser Erziehungsdirektion heisst Bernhard Pulver, er gehört der grünen Partei an.
  2. Die Universitätsleitung setzt sich aus einem Rektor (aktuell: Prof. Dr. Martin Täuber) und einigen VizerektorInnen zusammen und ist dafür verantwortlich, dass der Leistungsauftrag der Erziehungsdirektion umgesetzt wird. Daneben gibt es einen Senat, der die Aufgabe eines Aufsichtsrates für die Universitätsleitung übernimmt.
  3. Eine Stufe tiefer befinden sich die acht Fakultäten der Berner Volluniversität, also auch die Phil. Nat. Fakultät. Die Fakultäten haben im Unisystem relativ grosse Freiheiten und agieren eigenständig. Neben dem übergeordneten Fakultätskollegium gibt es innerhalb der Fakultät drei wichtige ständige Kommissionen (den Finanz-, den Studien- und den Strategieausschuss), in denen alle Studierenden der Fakultät je einen Einsitz haben.
  4. Schliesslich gibt es noch die Institutsstufe – in unserem Fall das GIUB. Hier haben wir zwei Einsitze im Institutsrat, der sozusagen die Exekutive des GIUBs darstellt. Zudem sind wir in zahlreichen Kommissionen des Institutes dabei und haben dort ein Mitspracherecht.

Wie ihr also auf der folgenden Graphik sehen könnt, engagieren wir uns auf allen Stufen für eure Interessen als Studierende und versuchen, Einfluss auf die weitere Entwicklung zu nehmen.

-> Übersicht mit den Kommissionen, wo wir als Fachschaft vertreten sind.

Grafik_Universitätspolitik.pdf

Menü schließen